Gewaltschutz beginnt vor der Eskalation!

Presseaussendung vom 1.12.2021

„Wir sind zutiefst erschüttert über jeden einzelnen der 30 Femizide“ sagt Rosemarie Ertl, eine der Geschäftsleiterinnen des Netzwerks österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen. Diese Morde an Frauen müssen endlich aufhören! Jedes Gewaltverbrechen ist eines zu viel. Wir müssen gemeinsam alles tun, um sie zu verhindern.

VOM TASCHENGELD BIS ZUR PENSION - Stärkung der finanziellen Kompetenzen von Frauen und Mädchen durch qualifizierte Beratung

Im Oktober ist unser Projekt „Vom Taschengeld bis zur Pension. Stärkung der finanziellen Kompetenzen von Frauen und Mädchen durch kompetente Beratung“ gestartet.

Im Zuge des Projekts werden Beraterinnen durch Workshops die Möglichkeit haben ihr Wissen zum Thema Geld und Frauen zu erweitern. Außerdem werden wir im Zuge des Projekts einige neue Materialien entwickeln. Insgesamt soll das Projekt also dazu dienen das Wissen zum Thema Frauen und Geld nachhaltig zu verankern und zu erweitern.

Begleitet wird das Ganze durch eine Social Media Kampagne.

DigiTyps – Entstereotypisierung von Berufsbildern und Ausbildungskonzepten im digitalen Wandel

Im Rahmen der EU-Programms „Rights, Equality and Citizenship Programme 2014-2020“ setzt L&R Sozialforschung in Kooperation mit dem Sozial- und Wirtschaftsforschungsinstitut IHS, der BAB Unternehmensberatung sowie dem Netzwerk Österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen von Jänner 2021 bis Dezember 2022 das Forschungsprojekt „DigiTyps – Entstereotypisierung von Berufsbildern und Ausbildungskonzepten im digitalen Wandel“ um.

Additional information